sunlight warms my face background
Nevermind I'll find someone like you!

I wish nothing but the best for you, too.
Sometimes it lasts in love, but sometimes it hurts instead...

Nach Ewigkeiten ein neuer Blog. Er soll mir helfen mein Leben ein wenig geregelter ablaufen zu lassen, sodass ich mich und andere bzw andere Dinge nicht so hängen lass, vorallem aber mich selbst, denn das ist das worauf ich mich im Moment konzentrieren muss.

Ich hab vor 1 1/2 Monaten mit meinem Freund schluss gemacht, mit dem ich übermorgen 2 Jahre zusammen gewesen wär. Ich bereue nichts, nur eventuell, dass ich es schon hätte früher beenden müssen. Jetzt im Moment vermisse ich ihn trotzdem, aber er war immerhin auch gleichzeitig mein bester Freund, den ich jetzt verloren habe.

Allerdings bin ich in 6 Tagen auch einen Monat mit meinem neuen Freund zusammen. Ja ich war nicht lange Single, aber wegen ihm hab ich teilweise auch mit meinem Exfreund schluss gemacht und gefühlsmäßig war ich schon seit einem halben Jahr von meinem Exfreund getrennt, ich war nur zu feige es auch ihm irgendwie beizubringen, bzw wollte ich nicht alleine sein (scheiß Egoistin) und er wollte als ich es angesprochen habe, jedes Mal eine weitere Chance haben.
Wie auch immer. Mit meinem neuen Freund läufts naja relativ gut. Er ist zu gut für mich, oder ich zu schlecht für ihn. Wir sehen uns zu selten, aber ich will nicht klammern. Ich bin nicht wirklich nett zu ihm, also schon, aber ich bin halt nunmal eigenartig und beleidige ihn zu oft (nicht ernsthaft, zumindest meistens), aber das ist nunmal Ausdruck meiner Zuneigung ihm gegenüber..

Ich bin deprimiert. Ständig. ich denke das liegt wiedermal an der Jahreszeit und wird nicht aufhören bis der Frühling anfängt. Es könnte auch daran liegen, dass ich eben nicht mehr mit meinem Exfreund zusammen bin, er hat mir ständig gezeigt das er mich liebt und auch wenn es oftmals schrecklich war in unserer Beziehung, war es auch oft schön zu wissen, dass man so geliebt wird wie man ist. Das vermisse ich jetzt. Aber ich denke, wenn ich mit meinem neuen Freund eine Weile zusammen bin, dann werden wir uns auch ineinander verlieben und es wird hoffentlich nicht so schlimm werden wie zwischendurch mit meinem Exfreund. Ich bin grad wirklich traurig und deprimiert und das meiner Meinung nach ziemlich grundlos. Ich hasse es! Mir erscheint alles sinnlos und ich fühl mich einsam, obwohl ich es gar nicht bin. Mein Leben ist eigentlich wirklich nicht schlecht, aber ich komm einfach nicht klar. Ich hasse es. Ich hasse Menschen die einfach immer glücklich sind. Ich beneide sie.

Tut ganz gut das mal nieder zu schreiben auch wenn ich zu Beginn eigentlich gar nicht viel schreiben wollte und auch nicht wusste was ich schreiben könnte.
Ich werde mich gleich mal ein wenig pflegen und dann Hausaufgaben machen. Eventuell geh ich gleich noch joggen. Ich bin mir fast sicher ich werde es nicht tun, aber ich sollte möglichst bald mal wieder beginnen Sport zu machen. Ich vermisse Handball.

Und ich werd meinen Blog bald aufbauen, aber nicht alles auf einmal. Ich denke, so nach und nach. Das hab ich zwar noch nie so gemacht, aber man sollte nicht immer alles auf einmal machen. Vielleicht ist das auch eins meiner Probleme.

Ich wusste gar nicht mehr wie befreiend das ist, einfach zu schreiben was einem gerade im Kopf rumgeht. Ich persönlich bin denke ich schon jetzt verliebt in meinen Freund. Aber ich werds ihm nicht sagen, bevor ers gesagt hat. Doch werde ich. Ich werds eh wieder zu früh sagen. Was solls. Ich bin jung (wenn ichs mir immer wieder sag, glaub ich vielleicht selber dran). Wenn man jung ist macht man Fehler. Ich hoffe das er keiner ist.

Ich hab Angst. Mir wird alles zu viel irgendwie. Nächsten Monat muss ich ständig lernen für die Abivorprüfungen und nur noch ein paar Monate bis zum richtigen Abitur. Ich weiß immernoch nicht was ich nach der Schule machen möchte und ich denke auch das mein Zeugnis nicht besonders gut wird, aber ich werd mir Mühe geben. Ich denke, mein neuer Freund wird mich verlassen, oder es wird so weiter gehen wie jetzt und damit werd ich auf Dauer nicht klar kommen, das ist mir viel zu distanziert während ich mich immer mehr in ihn verliebe. Ich hoffe ich verliere meine Freunde nicht und meine Familie soll gesund bleiben und die Schulden sollen verschwinden. Meine Mutter soll aufhören so viel zu trinken und ich brauch gerade jemanden der mich in den Arm nimmt.

20.11.11 18:51
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de